Kontakt
 Sponsoren
  Member Login
Impressum



Home VereinSport Berichte Links Gästebuch

 


Geschichte
Vorstand
Bilder
Downloads
 

 

sfsfsfjgjgjgjgjgjgjgjjgj
sfsfsf

interaktive Karte border=

sfsfsf





   
1952 TT-interessierte Sportfreunde wie E. Hiesinger, G. Schnith, F. Kendzia, H. Krainhöfner, K. Albrecht,
M. Huber, J. Krotil, R. Herz, M. Sailer, T. Bäuml und Jindra treffen sich regelmäßig im Hotel "Hirsch"
(später in der Turnhalle in der alten Kaserne), um "Ping-pong" zu spielen.
Vereinzelt werden Freundschaftspiele gegen benachbarte Teams ausgetragen .
1955Offizielle Anmeldung einer TT-Abteilung des TSV Ottobeuren beim BTTV
Teilnahme an Verbandspielen
Erster Abteilungsleiter: Toni Bäuml
1956Gerhard Schnith übernimmt die Abteilung.
1958Die TT-Abteilung floriert. Es können erstmals 2 Mannschaften für die Punkterunde gemeldet werden
Spieler: G. Schnith, N. Fürst, A. Ullrich, R. Demmeler, W. Ziegler, R. Hornung, R. Herz, O. Friede, M. Huber,
K. Porkert, M. + B. Sailer.
1969Die TT-Abteilung ist Ausrichter der Kreismeisterschaften in der damals neuerbauten Zweifachturnhalle.
1972 Magnus Sailer wird neuer Abteilungschef und forciert die Jugendarbeit.
1974 Die 1. Mannschaft wird Meister der Kreisliga I und steigt erstmals in die Bezirksebene auf
 


 

 

von links: 
Gerhard Lindner, Joachim Reichenwallner,Gerhard Schnith, 
Willi Ziegler,Hermann Hilgarth,Roland Kraus

1975Die 2. Mannschaft wird Meister der Kreisliga I
Walter Henneke wird mit 16 Jahren Ottobeurer Vereinsmeister in der Jugend und bei den Herren.
1977Die 1. Mannschaft wird Meister der Schwabenliga III :

 

 


hinten:
Abteilungsleiter Gerhard Minjot, Georg Ripfel, Willi Ziegler, Walter Henneke, Peter Schäffler

vorne:
Gerhard Wiehrer, Gerhard Schnith, Albert Frei, Ewald Kendzia

Gerhard Minjot übernimmt die Abteilung
1978Abstieg aus der Schwabenliga II.
1979Claus Badstöber wird Abteilungsleiter
1981Willi Ziegler wird neuer Abteilungschef.
1984Die 1. Mannschaft wird wiederum Meister der Schwabenliga III:

 

hinten:
Peter Schäffler, Ewald Kendzia,Gerd Weinrich, Willi Ziegler, Georg Ripfel

vorne:
Manfred Hölzle, Albert Frei, Werner Ramsch

Die 3. Mannschaft wird Meister der Kreisliga III.
1985Die 2. Mannschaft wird Meister der Kreisliga II.
Die TT-Abteilung veranstaltet erstmals einen Herbsttanz in der Ottobeurer Schulaula.
1986Manfred Hölzle wird Nachfolger von Willi Ziegler
1991Ewald Kendzia wird dreifacher Memminger Stadtmeister (Einzel, Doppel, Mixed).
1993Peter Schäffler übernimmt die Abteilung und läutet die bisher sportlich erfolgreichste Phase ein.
1994Ottobeurens 2. Mannschaft bleibt von April 94 bis Oktober 96 in 42 Punktspielen in Serie ungeschlagen
und steigt in dieser Zeit von der Kreisliga II in die Bezirksklasse auf.
Beteiligte Spieler: P. Schäffler, A. Groß, T. Maugg, R. Gfreiter, H. Gulde, F. Kronschnabl.
1995Die 1. Mannschaft wird zum drittenmal Meister der Schwabenliga III



hinten:
Stefan Bader, Manfred Vitzthum, Lothar Borkowski,Gerd Weinrich

vorne:
Georg Hampp, Georg Ripfel

1996 Die 2. Mannschaft wird Meister der Kreisliga I:


 


hinten:
Peter Schäffler, Anton Groß,Franz Kronschnabl

vorne:
Roland Gfreiter, Hermann Gulde, Tobias Maugg

1997Die 1. Mannschaft wird Meister der Bezirksliga:
Damit steigt zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte ein Team in die Bezirksoberliga auf. 


 


hinten:
Stefan Bader, Ewald Kendzia, Stefan Palma

vorne:
Georg Hampp, Lothar Borkowski, Wilfried
Wiesner

1998Abstieg aus der Bezirksoberliga.
1999Lothar Borkowski löst Peter Schäffler als Abteilungsleiter ab.
2001Die Saison 2000/2001 war im sportlichen Bereich mit drei Meisterschaften einer der erfolgreichsten der
TT-Abteilung.
Die 2. Mannschaft wird Meister der Kreisliga I :

 

 

hinten:
Roland Gfreiter, Lothar Borkowski, Manfred Vitzthum, Georg Ripfel, Tobias Maugg

vorne:
Hermann Gulde

Die 3. Mannschaft wird Meister der Kreisliga III :


 

 

hinten:
Franz Kronschnabl, Andreas Gfreiter, Rainer Albrecht

vorne:
Gerhard Wiehrer, Thorsten Hüttlinger, Hakan
Sari

Die Jungen I werden Meister und steigen in die Bezirksliga auf:

 


hinten:
 Wolfgang Erdle, Dennis Kronschnabl,

vorne:
Peter Schönfeld, Florian Knittlmeier

Ewald Kendzia, Ingo Hübner, Lothar Borkowski und Anton Groß gewinnen die Kreisseniorenmannschaftsmeisterschaft Ü40.
2002Bundesweites AOK-TT-Turnier in Ottobeuren. Ausrichter: TSV Ottobeuren, FC Hawangen und der
SSV Markt Rettenbach
2003Wiederum wird der TSV Ottobeuren Kreisseniorenmannschaftsmeister. Diesmal in der Aufstellung: Ewald Kendzia, Anton Groß, Ingo Hübner und Georg Ripfel.
Hermann Gulde wird zum neuen Abteilungsleiter gewählt.
2004 Ausrichtung des Bezirk-Ranglisten Turniers
2005 Die 2. Herrenmannschaft wird Meister in der Kreisliga I :


 

hinten:
Thomas Kappelhoff, Georg Ripfel, Ingo Hübner

vorne:
Roland Gfreiter, Lothar Borkowski, Georg Hampp   

2007

Die Zweite ist leider in die 1. Kreisliga abgestiegen.
Die erste hat trotz der vermeintlich schlechteren Mannschaft (gegeüber den Vorjahren) die Saison mit einem guten 5. Platz in der 2. Bezirksliga gemeistert !
--- Neugründung einer Damenmannschaft ----

2008Klassenerhalt der 1. Mannschaft in der 2. Bezirksliga
Abstieg 2. Mannschaft aus der 1. Kreisliga

2009

Am 3. Januar findet zum ersten Mal das TT - Top Turnier, das bisher in Steinheim ausgetragen wurde, in Ottobeuren statt. 60 Spieler aus dem schwäbischen und bayerischen Raum, von der Bayernliga bis zur Bezirksliga, zeigten vor ca. 150 Zuschauern tollen Tischtennissport.

Klassenerhalt der 1. Mannschaft in der 2. Bezirksliga
Wiederaufstieg der 2. Mannschaft in die 1. Kreisliga :



unsere Zweite in 2009:

hinten:
Georg Ripfel, Rudi Sonnberger, Ingo Hübner

vorne:
Gerhard Wiehrer, Hakan Sari, Roland Gfreiter







 Aufstieg der (neuen) 3. Herren in die 3. Kreisliga und
Aufstieg der 1. Jungen in die Bezirksliga

---- Das war ein erfolgreiches Jahr !  ----

2010

Zum 2. Mal findet das TT-Top Turnier in Ottobeuren statt:
Vorjahresfinalist Manfred Degen ( FC Bayern München ) gewinnt diesmal im Finale gegen Ulrich Foag ( Post SV Augsburg )

Zu den Mannschaften:

Die Erste Mannschaft sicherte sich noch am letzten Spieltag den Klassenerhalt in der 2. Bezirksliga.

Die Zweite stieg leider in die zweite Kreisliga ab.

Die erste Jugenmannschaft sicherte sich einen festen Mittelfeldplatz in der 2. Bezirksliga.

 

2011

Zum 3. Mal richtet der TSV Ottobeuren da Dreikönigs Top Turnier aus:

             

 Im dritten Anlauf hat es geklappt. Der gebürtige Ottobeurer Peter Angerer (TSV  Schwabmünchen/Bayernliga) gewinnt im Finale gegen Thomas Huber (TTF Ochsenhausen II/Regionalliga).

Hervorragende sportliche Erfolge konnte die TT-Jugendabteilung durch sein jüngstes Mitglied verzeichnen. Der 8-jährige Christopher Schrödl gewann in seiner Altersklasse ungeschlagen (und sogar ohne Satzverlust) sowohl den Kreisentscheid der Mini-Meisterschaften 2011, als auch das Kreisranglistenturnier.

                                                

2017
Der Nigerianer Shoneye George Tunde (TSV Schwabhausen) gewinnt das  9.TOP Turnier

George Tune
  Shoneye George Tunde

Neueinsteiger Adam Pastuszko gewinnt die Vereinsmeisterschaft

und....

Zweite Bezirksliga "Wir kommen"
Nach sechs Jahren 3.Bezirksliga hat es die erste Herrenmannschaft von Ottobeuren endlich wieder geschafft. Mit den Spielern Adam Pastuszko, Hannes Eberhard, Georg Hampp, Daniel Haugg Hermann Gulde und Manuel Fiebig, sowie den Ersatzspielern Tobias Maugg, Thomas Holzheu und Frederic Schrödl gelang ihnen der Aufstieg in die 2.Bezirksliga Süd. Ausschlaggebend dafür war die grandiose Saison mit 15 Siegen, einmal Unentschieden und nur zwei Niederlagen, wodurch sie sich die Meisterschaft und somit den direkten Aufstieg sicherten.

      Aufsteiger

         Frederic Schrödl,     Hannes Eberhard,      Daniel Haugg,       Adam Pastuszko
                                       Georg Hampp,                           Manuel Fiebig


und noch ein

fast kompletter Wechsel der Vorstandschaft:
1. Vorstand:    Carsten Strauch 

2. Vorstand:    Manuel Fiebig, Richard Müller
Schriftführer:  Stephanie Kraus

Kassierer:        Hannes Eberhard

Sportwart:       Georg Ripfel

Jugendleiter:    Nhat-Hung Nyuyen Tan